Musik für ALLE e. V. sagt danke

- RÜCKBLICK -

Wir bedanken uns im Namen von Musik für ALLE e. V. bei allen Unterstützern, Spendern, Teilnehmern und den vielen, freiwilligen Helfern des Bläserklassen.Convents 2017.

Herzlichen Dank der Vorstand
Gerd Wagner und Uli Hofmann

Der dritte Bläserklassen.Convent

- RÜCKBLICK -

Der dritte Bläserklassen.Convent war ein voller Erfolg

Rund 25 Schulen aus Rheinland-Pfalz und den Nachbarländern haben ihre Bläserklassen und Jugendorchester zum BläserKlassen.Convent 2017 nach Koblenz geschickt. 1500 junge Blasmusiker der fünften bis neunten Jahrgangsstufen, allesamt ausgerüstet mit Querflöten, Trompeten, Klarinetten, Hörnern, Posaunen oder anderen Instrumenten.

_J4B2839

„Ich spiele Posaune gern zum Ausgleich, damit ich nicht so viel Schwachsinn mache“, sagt Philipp aus Bingen und lacht. Sein Vater hat Trompete gespielt, der 13jährige Schüler selbst nahm schließlich einen Gutschein des Musikvereins zum Anlass, das Posaunespielen einfach mal auszuprobieren. Jetzt ist er mit Begeisterung in der BläserKlasse der Rochus Realschule: „Man muss schon jeden Tag üben, um am Ball zu bleiben. Wichtig ist, dass man nicht die Lust am Spielen und am Instrument verliert“. Der Startschuss fiel um 11:00 Uhr auf dem Jesuitenplatz. Und auch wenn der Regen die Klassen immer wieder zu einer Pause zwingt kann man den Spaß auf allen Plätzen der Koblenzer Altstadt erleben. Sobald der Regen nachlässt, geht es musikalisch sie weiter.

_J4B2802
Es erklangen bekannte Musikthemen aus „Phantom der Oper“, der „Muppet Show“ oder dem Film „Jurassic Park“. Am Plan hingegen gönnten sich die meisten Schüler der Mittelrhein-Realschule plus aus Oberwesel unterdessen ein Eis. Passend zur Sonne, die wieder durch die Wolken brach. Ab 14 Uhr zogen die Bläserklassen los in Richtung Deutsches Eck zum „WarmUp“ für das große XXL Konzert: Gemeinsames Proben mit der Band „Konflux“ stand jetzt auf dem Prpgramm, denn um 15:30 spielten dort alle 1500 Schüler ein gemeinsames Konzert für die Koblenzer Bürger und Gäste aus Politik und Gesellschaft. Ein tolles Bild und ein unvergesslicher Hörgenuss wurde nicht zuletzt durch die Unterstützung des Bläserstudio Koblenz ermöglicht.

_J4B2795

_J4B2835
Link zum Video

BläserKlassen.Convent 2017

- AKTUELL -

Am Freitag, den 9. Juni zwischen 11 und 19 Uhr, findet seit 2009 auch endlich wieder in Koblenz, der BläserKlassen.Convent 2017, wieder zu Gunsten von „Musik für ALLE“ statt.

BläserKlassen.Convernt 2017

11:00 Uhr
> Eröffnung des Convents
und Startschuss auf dem Jesuitenplatz

11:00 – 14:00 Uhr
> Open Air Konzerte auf SIEBEN Koblenzer Plätzen
- Forum Confluentes
- Görresplatz
- Jesuitenplatz
- Kapuzinerplatz (Ehrenbreitstein)
- Liebfrauenkirche
- Münzplatz
- Plan

ab 14:00 Uhr > WarmUp auf dem Eck
mit Überraschungsgästen

15:30 Uhr > XXL-KONZERT
auf dem Deutschen Eck musizieren mehr als 1400 Bläser mit Live Band

17.30 bis 19 Uhr > Das Heeresmusikkorps Koblenz

 

Vier junge Saxophonisten erobern das Burgunderfest im Sturm!

- AKTUELL -

Vier junge Saxophonisten erobern das Burgunderfest im Sturm!

burgunderfest-2016-mfaWie jeder Kowelenzer weiß, ist der schönste Ort beim Schängelmarkt das Burgunderfest in der Oberen Löhrstraße. Das französisch angehauchte Straßenfest machte es sich auch in diesem Jahr zur Aufgabe, die französische Lebensart in Koblenz darzustellen. Neben vielfältigen Verköstigungsmöglichkeiten wurde auch kräftig musiziert, da durfte das Saxophonensemble der Musikschule Wagner natürlich nicht fehlen. Trotz ihres sehr jungen Alters (zwischen 14 und 16 Jahren) schafften es die vier Saxophonisten auf Anhieb, zahlreiche Zuschauer mit einer beeindruckenden Darbietung schwieriger Musikstücke zu begeistern. Bekannte Songs wie z.B. „Londonderry Air“ oder „Ain´t she sweet“ wurden in interessant interpretierten Arrangements wiedergegeben. Das Ensemble intonierte sehr sauber und professionell- kurz um: man merkte sofort, dass die 4 jungen Musiker Louis, Katharina, Lukas und Robin nicht erst seit gestern zusammen spielen!

Tolle Töne beim Tomatenfest!

- RÜCKBLICK -

Tolle Töne beim Tomatenfest!

Am Sonntag, dem 11.09.2016 präsentierte der „BUNDte Schulgarten Moselweiß“ zusammen mit dem ortsansässigen Kindergarten auf dem Gelände der Hobbygärtner in Moselweiß das beliebte „Tomatenfest“.

Tomatenfest

Die Festlichkeiten drehten sich wie jedes Jahr besonders um die rote Frucht, Tomaten in allen Farben und Formen. In Schrebergarten-Atmosphäre konnten sich die Besucher bei strahlendem Sonnenschein über die angebotenen Tomaten-Klassiker Pizza und Tomatensuppe sowie Samen aller bekannten Sorten freuen, für Kaffee und Kuchen war natürlich auch gesorgt.

Die eingefleischten Tomatenfans kamen jedoch auch musikalisch auf ihre Kosten: „Empty Generation“ (Pop und Funksongs aus den Charts) und „September Ends“ (Punk- und Rockklassiker) begleiteten das Fest musikalisch und sorgten für gute Stimmung. Die Bands der Musikschule Wagner spielten wie schon so oft für die gute Sache, der Erlös beider Auftritte ging an den Verein „Musik für alle e.V“, der sich für die musikalische Förderung sozialschwacher Familien einsetzt.

„September Ends“ zu Gunsten von MfA beim Altstadtfest!

– RÜCKBLICK –

Gelungener Auftritt von „September Ends“ beim Altstadtfest!

Am Samstag, den 09.07.2016 performten die jungen Musiker von „September Ends“ auf der Bühne im Dreikönigenhaus. Eingeladen hatte der Verein Oekostadt Koblenz e.V., der im Rahmen des Altstadtfestes seine Türen öffnete.

septemberends_img_3143Mit einer bunten Mischung bekannter Rocksongs, die sie auf sehr eigene Weise interpretierten, gewannen und begeisterten die Musiker ihr Publikum. Besonders die markanten Stimmen der Frontsänger Lisa Post und Nico Noll beeindruckten die Gäste. Andreas Lörsch und Marius Engel an der Gitarre, Lennard Koch am Bass und Pascal Lörsch am Schlagzeug beweisen ebenfalls, dass „September Ends“ eine Band ist, die seit vielen Jahren zusammen und aus einem Guss spielt.

Der Erlös des Auftrittes ging an den gemeinnützigen Verein „Musik für alle e.V“, der sich für die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen aus wirtschaftlich schwachen Familienverhältnissen einsetzt. Auch hierfür haben sich die jungen Musiker ein Riesenkompliment verdient.

Julia geht ihren Weg …

– AKTUELL –

… mit viel Erfolg und durch alle Ebenen des Wettbewerbes
„Jugend musiziert“!

Da war nicht nur die Jury im altehrwürdigen Schloß Engers sehr beeindruckt: Julia Preygermann am Klavier und die Klarinettistin Charlotte Dohr zeigten ein extrem schweres Repertoire, das sie mit toller Technik und intensivem Ausdruck darboten. Zurecht gab es für das Duo die Höchstpunktzahl von 25 Punkten, den 1. Platz und die Weiterleitung zum Landeswettbewerb nach Mainz.
Hier belegten die beiden erneut den 1. Platz, diesmal mit 24 Punkten. Ihr Vortrag des Marceau de Concert von James Waterson und der Enten-Sonatine von Günther Raphael überzeugte die Fachjury in Mainz, die beiden jungen Musikerinnen für den Bundeswettbewerb in Kassel zu nominierten.
In Kassel präsentierten Julia und Charlotte zum dritten Mal Ihren ausgezeichneten Vortrag und belegten damit einen hervorragenden 2. Platz in der bundesweiten Konkurrenz.

Julia Preygermann und Charlotte Dohr2

Wir gratulieren den beiden jungen Musikerinnen ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Musikalische Früherziehung im Kindergarten Weiler (bei Mayen)

– AKTUELL –

Begeisterte Teilnehmer für die musikalische Früherziehung fanden sich im Weilerer Kindergarten schnell. Tanz und Bewegung, Gesang, spielerische Hör- und Rhythmusübungen begeisterten die Kinder zwischen 3 und 6 Jahren genauso wie das Entdecken und Erkunden verschiedener Instrumente. Inzwischen musiziert die Gruppe bereits seit einem halben Jahr zusammen, und die nächsten Nachwuchsmusiker stehen bereits vor der Tür. Möglich gemacht wurde diese schöne Aktion durch engagierte Eltern, die Musik für Alle e.V. um Hilfe baten. So konnten wir die Durchführung und Organisation übernehmen, die Eltern leisten wenn möglich eine freiwillige Spende in Höhe des ortsüblichen Musikschulbeitrages.

Unsere Hilfe trägt Früchte.

– AKTUELL –

Unterstützen bedeutet mehr als nur finanzieren – Hilfe ohne eigenes Engagement ergibt für uns keinen Sinn! Deshalb helfen wir betroffenen Kindern und Jugendlichen nicht nur bei der Finanzierung von Unterricht und Instrument, sondern verlangen auch gleichzeitig, dass die Musikschüler regelmäßig am Unterricht teilnehmen und zu Hause üben.

Aktuell unterstützen wir sieben Musikschüler/innen im Alter von acht bis vierzehn Jahren. Darunter befinden sich drei Pianisten, zwei Gitarristen, eine Geigerin und ein Keyboarder.

Unsere Förderung erfolgt auch nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, sondern auch aufgrund besonderer Begabung.

MfA_Julia_Preygermann_Youtube

Mit einer solchen Begabtenförderung unterstützen wir zur Zeit die 14-jährige Pianistin Julia Preygermann, die in den vergangenen Jahren bereits mehrmals Preisträgerin bei „Jugend musiziert“ war und sich im Februar wieder der Konkurrenz stellen wird. Wir drücken Ihr bereits heute ganz fest die Daumen!

Der Vorstand