Julia geht ihren Weg …

– AKTUELL –

… mit viel Erfolg und durch alle Ebenen des Wettbewerbes
„Jugend musiziert“!

Da war nicht nur die Jury im altehrwürdigen Schloß Engers sehr beeindruckt: Julia Preygermann am Klavier und die Klarinettistin Charlotte Dohr zeigten ein extrem schweres Repertoire, das sie mit toller Technik und intensivem Ausdruck darboten. Zurecht gab es für das Duo die Höchstpunktzahl von 25 Punkten, den 1. Platz und die Weiterleitung zum Landeswettbewerb nach Mainz.
Hier belegten die beiden erneut den 1. Platz, diesmal mit 24 Punkten. Ihr Vortrag des Marceau de Concert von James Waterson und der Enten-Sonatine von Günther Raphael überzeugte die Fachjury in Mainz, die beiden jungen Musikerinnen für den Bundeswettbewerb in Kassel zu nominierten.
In Kassel präsentierten Julia und Charlotte zum dritten Mal Ihren ausgezeichneten Vortrag und belegten damit einen hervorragenden 2. Platz in der bundesweiten Konkurrenz.

Julia Preygermann und Charlotte Dohr2

Wir gratulieren den beiden jungen Musikerinnen ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Musikalische Früherziehung im Kindergarten Weiler (bei Mayen)

– AKTUELL –

Begeisterte Teilnehmer für die musikalische Früherziehung fanden sich im Weilerer Kindergarten schnell. Tanz und Bewegung, Gesang, spielerische Hör- und Rhythmusübungen begeisterten die Kinder zwischen 3 und 6 Jahren genauso wie das Entdecken und Erkunden verschiedener Instrumente. Inzwischen musiziert die Gruppe bereits seit einem halben Jahr zusammen, und die nächsten Nachwuchsmusiker stehen bereits vor der Tür. Möglich gemacht wurde diese schöne Aktion durch engagierte Eltern, die Musik für Alle e.V. um Hilfe baten. So konnten wir die Durchführung und Organisation übernehmen, die Eltern leisten wenn möglich eine freiwillige Spende in Höhe des ortsüblichen Musikschulbeitrages.

Zwei mal Platz 1 bei Jugend Musiziert!

– AKTUELL –

Da war nicht nur die Jury im altehrwürdigen Schloss Engers sehr beeindruckt: Julia Preygermann am Klavier und die Klarinettistin Charlotte Dohr zeigten ein extrem schweres Repertoire, das sie mit toller Technik und intensivem Ausdruck darboten. Zurecht gab es für das Duo die Höchstpunktzahl von 25 Punkten, den 1. Platz und die Weiterleitung zum Landeswettbewerb nach Mainz.

Ein Extralob gab es auch für den Pianisten Florian Wilbert. Er begleitet die beiden Sängerinnen Clara Plechinger und Tabea Adams bei ihrem abwechslungsreichen Vortrag und wurde dafür mit 23 Punkten und ebenfalls mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Wir gratulieren den jungen Musikern ganz herzlich. Julia und Charlotte drücken wir bereits heute die Daumen für den Landeswettbewerb am 13. März in Mainz.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Lehrerinnen Oljane Nink und Nadja Regehr, die die Schüler mit viel Engagement auf diesen Tag vorbereitet haben.

So sehen SIEGER aus…
1. Platz beim Landeswettbewerb Jugend Musiziert!

Julia Preygermann am Klavier und Charlotte Dohr an der Klarinette belegten beim Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ mit 24 Punkten den 1. Platz!

Ihr Vortrag des Marceau de Concert von James Waterson und der Enten-Sonatine von Günther Raphael überzeugte die Fachjury, die beiden jungen Musikerinnen für den Bundeswettbewerb in Kassel zu nominieren.

Wir freuen uns mit beiden Teilnehmerinnen und gratulieren Ihnen ganz herzlich!

Ein großes Kompliment geht auch an unsere Klavierlehrerin Oljane Nink, die die beiden jungen Musikerinnen auf diesen Wettbewerb vorbereitet hat.

Aktivitäten

– AKTUELL –

Unsere Hilfe trägt Früchte.

Unterstützen bedeutet mehr als nur finanzieren – Hilfe ohne eigenes Engagement ergibt für uns keinen Sinn! Deshalb helfen wir betroffenen Kindern und Jugendlichen nicht nur bei der Finanzierung von Unterricht und Instrument, sondern verlangen auch gleichzeitig, dass die Musikschüler regelmäßig am Unterricht teilnehmen und zu Hause üben.

Aktuell unterstützen wir sieben Musikschüler/innen im Alter von acht bis vierzehn Jahren. Darunter befinden sich drei Pianisten, zwei Gitarristen, eine Geigerin und ein Keyboarder.

Unsere Förderung erfolgt auch nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, sondern auch aufgrund besonderer Begabung.

MfA_Julia_Preygermann_Youtube

Mit einer solchen Begabtenförderung unterstützen wir zur Zeit die 14-jährige Pianistin Julia Preygermann, die in den vergangenen Jahren bereits mehrmals Preisträgerin bei „Jugend musiziert“ war und sich im Februar wieder der Konkurrenz stellen wird. Wir drücken Ihr bereits heute ganz fest die Daumen!

Der Vorstand

Patenschaften bei Musik für ALLE e.V.

– AKTUELL –

Wir bieten Patenschaften

als eine weitere, persönlichere Form der Förderung an.
Wenn Sie daran Interesse haben, kontaktieren Sie uns. Wir informieren Sie gerne  über die Möglichkeiten dieser direkten Förderung.

Patenschaft_Musik-fuer-ALLE_3479

Die Übergabe der ersten Patenschaftsurkunde an Dr. Thomas Gronau (re), Vorsitzender der arteIMAGINIS Stiftung, durch Gerd Wagner (li.), 1. Vorsitzende „Musik für alle e.V.“ in Koblenz statt.

Wie Dr. Thomas Gronau anlässlich der Urkundenübergabe bekannt gab, möchte die  arteIMAGINIS Stiftung ab Oktober weitere Patenschaften und die Begabtenförderung von Julia Preygermann übernehmen.

Abwechslungsreiches Programm beim Weindorfjubiläum

– RÜCKBLICK

Musikschüler spendeten Ihre Gage an „Musik für alle e.V.“

IMG_1709
Nicht jeder 90. Geburtstag wird so ausgelassen gefeiert, wie das Jubiläum des Weindorfes im Rahmen des Augusta-Weinuferfestes. Das Programm gestalteten dabei Schüler der Musikschule Wagner, und die jungen Musiker beeindruckten nicht nur mit ihren Darbietungen: die Gage für diesen Auftritt spendeten sie an den gemeinnützigen Verein „Musik für alle e.V.“, um damit Kindern und Jugendlichen aus wirtschaftlich schwächeren Familien eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen. So zogen die jungen Sängerinnen Melina, Vivian und Sophia mit ihren Solovorträgen das Publikum genauso in ihren Bann wie das Gesangstrio „Sunrise“ mit seinen gelungenen Interpretationen bekannter Popklassiker. Die 13-jährige Pianistin und frisch gebackene Jugend-Musiziert-Gewinnerin Julia Preygermann brachte die Zuhörer mit einer Chopin-Etude zum Staunen. Den stimmungsvollen Abschluß des Programmes lieferte dann die Pop-Rock-Band „MoDs“. Sie sorgten mit selbstgeschriebenen Lieder, einem Mix aus fetziger Musik und intelligenten Texten, für Begeisterung und durften die Geburtstagsfeier erst nach einer längeren Zugabe verlassen.

Großzügige Spende für „Musik für alle e.V.“

– AKTUELL –

Musikalische Benefizwoche unterstützt „Musik für alle e.V.“
Großzügige Spende für unseren Koblenzer Verein

Allen Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Musik zu ermöglichen, ist das Ziel von „Musik für alle e.V.“ Hilfe benötigen dabei insbesondere wirtschaftlich schwächere Familien. Der Verein unterstützt musikinteressierte Kinder z.B. bei der Organisation und Finanzierung von Musikunterricht oder bei der Beschaffung eines Instrumentes. Bei der musikalischen Benefizwoche des Pianohauses Flöck im Koblenzer Löhr-Zentrum nutzten viele Besucher die Gelegenheit, ebenfalls zu helfen. Zumal der Inhaber des Pianohauses, Bernhard Flöck, zugesagt hatte, jede Spende zu verdoppeln. So konnte der dankbare Vereinsvorsitzende Gerd Wagner beim Abschlußkonzert der Benefizwoche einen Scheck über 500 Euro entgegen nehmen.

Spendenübergabe an „Musik für alle e.V.“, Gerd Wagner (li.) und Bernhard Flöck (re.)

Pianohaus Flöck unterstützt Musik für ALLE!

– AKTUELL –

Pianohaus Flöck unterstützt Musik für ALLE!

Eine Woche lang sammelt das Pianohaus im Löhr-Center Spenden für die gute Sache. Und jede Spende zählt doppelt, den dieselbe Summe gibt Inhaber Bernhard Flöck noch einmal dazu!

Wir bedanken uns bereits heute ganz herzlich für diese tolle Aktion!